Head-Image

Fotogalerie



Ein sehr gelungener Empfang gestern Abend nach dem einzigartigen Konzert von Solisten des Bayerischen Staatsorchesters in Montréal, unter Führung von Maestro Kent Nagano

Die bayerischen Solisten und Maestro Nagano

Die Solisten waren gestern Abend entspannt nach einem beachtenswerten Konzertabend im Montréaler Maison symphonique, dem neuen Konzerthaus des Montréaler Symphonieorchesters, wo sie ein ganz um die Kunst der „Sprechstimme“ orientiertes Programm baten. Ihr Kammerensemble spielte zunächst Melodramen aus dem 19. Jahrhundert (Wagner, Liszt, Schumann), danach unter Führung von Maestro Nagano Arnold Schoenbergs „Pierrot Lunaire“. Letzterer hatte zuvor auch den historischen und musikalischen Kontext erörtert, zum großen Interesse und Freude des Publikums. Vlnr: Massimiliano Murrali (Klavier), Annegeer Stumphius (Soprano), Peter Wöpke (Cello), Kent Nagano (Leitung), Arben Spahiu (Geige und Bratsche), Katharina Kutnewsky (Flöte, Altflöte und Piccolo) and Jürgen Key (Klarinette und Bassklarinette). – Bild © Vertretung des Freistaats Bayern in Montréal