Head-Image

Aktuelles

Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Hessel traf am 30. Juni Premierminister der kanadischen Provinz Québec, Jean Charest, in München

28.06.2009



Bayerns Wirtschaftsstaatssekretärin Katja Hessel traf am 30. Juni den Premierminister der kanadischen Provinz Québec, Jean Charest. Ziel des Besuchs von Premierminister Charest in Bayern war, die zukünftigen Möglichkeiten der seit 20 Jahren bestehenden Partnerschaft zwischen Bayern und Québec auszuloten. Hessel: „Ich freue mich über den Besuch von Premierminister Charest. Das Treffen gibt uns Gelegenheit, persönlich die wirtschaftspolitischen Schwerpunkte für unsere Partnerschaft auszuloten und neue Impulse zu setzen. Wir wollen die Zusammenarbeit gerade auf Branchen- und Clusterebene weiter vertiefen. Die erfolgreiche Vernetzung Bayerns und Québecs in der Luft- und Raumfahrtbranche sowie im Bereich Photonik dienen hier als Vorreiter.“

Thema des Treffens war auch die Wirtschaftspartnerschaft zwischen Kanada und der Europäischen Union. Bayern begrüßt als traditionell weltoffenes Land den Beginn der Verhandlungen zwischen Kanada und der Europäischen Union über eine weitere Intensivierung der Wirtschaftszusammenarbeit. Hessel: „Lohnenswerte Felder sehe ich bei technischen Normen und Standards, beim Auftragswesen, beim Dienstleistungsverkehr, beim geistigen Eigentum und im Luftverkehr.“

Staatssekretärin Hessel besuchte vor kurzem Montréal und Québec Stadt mit einer Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation aus den Bereichen Medizin- und Energietechnik. Hessel zeigt sich äußerst erfreut über die Ergebnisse der Reise: „In beiden Branchen bestehen gute Exportmöglichkeiten für die bayerische Wirtschaft. Wir hoffen, dass sich auch durch die vor Ort geknüpften Kontakte, beispielsweise bei den Krankenhausprojekten in Montréal, Aufträge für bayerische Unternehmer ergeben.“

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Witschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie