Head-Image

Aktuelles

Bayern und Québec – eine Partnerschaft mit vielen Perspektiven

24.11.2010



Am 18. November 2011 tagte zum 11. Mal die gemeinsame Arbeitskommission von Bayern und Québec in der französischsprachigen Hauptstadt der gleichnamigen kanadischen Provinz Québec. Die Partnerschaft besteht bereits seit 21 Jahren, die engen Kontakte existieren aber schon seit gut 30 Jahren. Mehr als 440 Kooperationsprojekte in den Bereichen Politik-Verwaltung, Wirtschaft, Wissenschaft, Bildung und Kultur wurden bis heute initiiert.

Das Kooperationsprogramm 2010-2012 beinhaltet wiederum mehr als 50 Projekte, die von Partnern beider Seiten realisiert werden, davon zahlreiche Projekte in der Wissenschaft und der Wirtschaft. Das Spektrum der Kooperation ist sehr breit, denn trotz einiger Unterschiede – wie der Sprache- haben wir erstaunlich viele Gemeinsamkeiten! So hat sich auch Québec vom Agarland zum High-Standort z.B. in den Bereichen Luftfahrt, Pharma oder Gaming entwickelt. Québec ist auch ein wichtiger Partner beim Klimaschutz. Bereits heute werden 97% des Stroms aus Wasserkraft produziert. Québec ist kulturell recht nahe an Europa, aber auch ein Teil Nordamerikas. Die Partnerschaft bringt uns daher viele neue Perspektiven und Einblicke: wirtschaftlich, wissenschaftlich und kulturell. Besonders freut es mich, dass wir in Zukunft in vielen wichtigen Bereichen wie der Luftfahrt, der personalisierten Medizin oder der Elektromobilität noch enger mit unseren Québecker Partnern zusammenarbeiten wollen.
 
Der Austausch ist sehr intensiv: Erst in der vergangenen Woche hatte eine über 60köpfige bayerische Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation aus den Sektoren Luftfahrt und Medizintechnik unter Leitung von Wissenschaftsminister Heubisch und Wirtschaftsstaaatssekretärin Hessel Québec besucht und dabei zahlreiche Gespräche geführt. Seit 22. November besucht eine Quebecker Delegation mit mehr als 50 Vertretern von Unternehmen und Organisationen Bayern, um am ersten gemeinsamen Clustersymposium beider Länder mit den Schwerpunkten Biotechnologie und IT teilzunehmen.
 
Quelle: Vertretung des Freistaats Bayern in Québec