Head-Image

Aktuelles

Handelsstatistik 2012: Deutschland wird wichtigster Handelspartner von Québec in Europa

19.03.2013



Photo courtoisie

Deutschland war im Jahr 2012 der wichtigste Handelspartner von Québec in Europa. Dies geht aus den neuesten Zahlen des Instituts für Statistik von Québec hervor. Demnach stand Deutschland im Jahr 2012 sowohl an erster Stelle der Québecer Exporte nach Europa, als auch auf Platz 1 der europäischen Exporte nach Québec. Bereits 2011 war Deutschland der Hauptabnehmer für Québecer Exporte in Europa. Im Jahr 2012 wurde Deutschland zusätzlich auch zum wichtigsten europäischen Lieferanten für Québec.

Das gesamte Handelsvolumen zwischen Québec und Deutschland belief sich im Jahr 2012 auf 4,45 Milliarden Euro, nach 3,99 Milliarden Euro im Jahre 2011. Dies bedeutet einen Zuwachs von rund 10 Prozent. Dabei haben die Importe von deutschen Produkten durch Québec von 2,9 auf 3,3 Milliarden Euro zugenommen (plus 14 Prozent). Was die Exporte Québecs nach Europa betrifft, stand Deutschland bereits 2011 an erster Stelle mit 1,13 Milliarden Euro. Auch 2012 bleibt Deutschland mit Importen von 1,13 Milliarden Euro Hauptkunde Québecs in Europa.

In der weltweiten Betrachtung steht Deutschland an dritter Stelle der Rangfolge der wichtigsten Québecer Exportmärkte, hinter den USA und China. In Bezug auf die Importe von ausländischen Produkten durch Québec ist Deutschland der wichtigste europäische Lieferant und nimmt weltweit den vierten Platz ein. Betrachtet man die Wirtschaftsbeziehungen Québecs mit Deutschland, Österreich, und der Schweiz, für die die Vertretung der Regierung von Québec in München zuständig ist, ergibt sich ein gesamtes Handelsvolumen von 5,41 Milliarden Euro für 2012, nach 5,06 Milliarden Euro in 2011.

Quelle: MRIFCE