Head-Image

Aktuelles

Zweite ABBY-Net Summer School: Rohstoffe und Energietechnik in wandelnden Umweltverhältnissen – 20.-26. Mai 2013 in Bayern

10.04.2013



ABBY-Net, das "Alberta-Bayern Netzwerk"

ABBY-Net ist ein interdisziplinäres Netzwerk von Forschern aus beiden Partnerregionen Alberta und Bayern, das sich auf Themen der nachhaltigen Entwicklung von Rohstoffen in wandelnden Umweltverhältnissen beschäftigt. ABBY-Net Forscher arbeiten in unterschiedlichen Feldern mit Bezug zu Umwelt, Energie und Computer-Science, und bemühen sich, interdisziplinäre Vorgänge zu schaffen, die das allgemeine Wissen über Energie- und Ökosystem bereichern.

Unter den Schlüsselthemen befinden sich:

•    Umweltfreundlichere Energieerzeugung, -Transport und -Aufbewahrung
•    Auswirkung von Energie-Infrastruktur auf Ökosysteme und -prozesse
•    Einfluss von Klimaänderungen auf Energiesysteme
•    Wassersicherung

Das Ziel der ABBY-Net Summer School ist es, junge Forscher zu interdisziplinären Projekten in Energie- und Umweltforschung zu animieren, indem Masters- und PhD-Studenten zusammen mit erfahrenen Wissenschaftlern jährlich zusammengebracht werden.

2012 wurde die erste Summer School in Kananaskis, Alberta, abgehalten. 2013 wird sie nun vom 20. bis 26. Mai in Kloster Banz, Oberfranken, stattfinden – früher eines der größten Klöster Bayerns, heute ein modernes Treffen- und Schulungszentrum in der Nähe von Nürnberg.

Zum Programm (pdf)

Organisiert von:
Prof. Dr. Klaus Diepold, TU München
Prof. Dr. Jürgen Karl, FAU Erlangen-Nürnberg
PD Dr. Peer Kröger, LMU München
Prof. Dr. Ralf Ludwig, LMU München
Dr. Matthias Renz, LMU München
Prof. Mario A. Nascimento, University of Alberta
Prof. Stefan W. Kienzle, University of Lethbridge
Prof. Greg McDermid, University of Calgary

Unterstützt von
Dr. Florence Gauzy (BayFOR) und Prof. Randy Goebel (AITF)

Quelle: http://abby-net.org/