Head-Image

Aktuelles

E.on schließt Gas-Liefervertrag mit kanadischem Anbieter Pieridae Energy

11.06.2013



E.on Hauptsitz - www.spiegel.de

E.on hat einen milliardenschweren Gas-Liefervertrag mit Kanada abgeschlossen. Damit macht sich der Energieversorger ab 2020 ein Stück weit unabhängig von seinem russischen Partner Gazprom.

Deutschlands größter Energiekonzern hat einen Großvertrag über die Lieferung von Flüssiggas aus Kanada abgeschlossen. Von 2020 an bezieht E.on demnach jährlich rund 6,5 Milliarden Kubikmeter verflüssigtes Gas (LNG) von dem kanadischen Unternehmen Pieridae Energy, bestätigte ein E.on-Sprecher. Die Menge entspreche gut 7% des jährlichen Gasverbrauchs in Deutschland. Der Preis wurde nicht genannt, liegt nach Branchenschätzung aber bei mehreren Milliarden Euro pro Jahr.

Der Vertrag sei ein "Meilenstein in der Diversifizierung" des Unternehmens, sagte der E.on-Sprecher. E.on fördert selbst Gas und kauft unter anderem in Russland und Norwegen zu. Einer der Hauptlieferanten ist der russische Staatskonzern Gazprom.

Quelle: www.spiegel.de
pieridaeenergy.com