Head-Image

Aktuelles

Québec-Stipendiatin bei Bavaria Film, Joëlle Hébert, erhält Preis zur Auszeichnung ihres beruflichen Werdegangs

12.06.2013



Joëlle Hébert - www.lojiq.org

Seit 2012 führt der MedienCampus Bayern das beidseitige Austauschprogramm mit der Partnerorganisation LOJIQ in Montréal durch. So konnte Joëlle Hébert 2012 ihr dreimonatiges Praktikum bei Bavaria Film absolvieren, einem Mitglied des MedienCampus Bayern.  Die Filmschaffende hat unter anderem am Set bei den „Rosenheim Cops" gearbeitet und die Postproduktion bei dem Film  „Ludwig" unterstützt.

„Es war eine unglaubliche Erfahrung, und ich habe viel gelernt", sagt die junge Filmschaffende über ihre Zeit bei Bavaria Film. Während ihres Aufenthalts in München konnte sie dank intensiver Deutschkursen sowie ausgezeichneter persönlicher Initiativen ihr Netzwerk so gut ausbauen, dass sie momentan als Koordinatorin für das Filmfest München für vier Monate tätig ist. Das FilmFest München ist mit mehr als 70.000 Besuchern nach der Berlinale das größte Filmfestival Deutschlands.

Jährlich vergibt  LOJIQ einen Preis an ehemalige Teilnehmer, die durch ihr Praktikum im Ausland ihrer Karriere einen besonderen Aufschwung verleihen konnten.  In der Kategorie „Professional Development"  hat Joëlle Hébert den Preis dieses Jahr gewonnen.

Der MedienCampus Bayern wird das beidseitige Austauschprogramm auch im kommenden Jahr fortführen. Die Bewerbungsfrist hierfür ist der 30. April 2014.

LOJIQ fördert jährlich mehr als 5.700 junge Erwachsene aus Québec (18-35 Jahre), die in ihrem persönlichen wie auch beruflichen Werdegang eine internationale Erfahrung suchen.

Quelle : www.mediencampus.de
www.lojiq.org