Head-Image

Aktuelles

Unterzeichnung eines Kooperationsabkommens zwischen der bayerischen Staatskanzlei und LOJIQ : Befestigung der bilateralen Austauschmöglichkeiten für Young Professionals

20.06.2013



Die bayerische und québecer Flaggen.

Am Donnerstag, den 20. Juni 2013, wurde in München ein formales Kooperationsabkommen zwischen der Bayerischen Staatskanzlei und Les Offices Jeunesse Internationaux du Québec (LOJIQ) vom Leiter von LOJIQ, Herrn Alfred Pilon, und Herrn Dr. Jörg Vogel, Leiter der Abteilung Europapolitik und internationale Beziehungen der Staatskanzlei, unterzeichnet. Ebenso anwesend waren Frau Emilia Müller, Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten, und Herr Jean-François Lisée, Minister für Internationale Beziehungen, Frankophonie und Außenhandel von Québec, derzeit auf Delegationsreise nach Bayern und Sachsen.

Mit diesem neuen Abkommen konnten zugleich die erfolgreichen Austausche der vergangenen Jahre hervorgehoben, ebenso wie eine solide Basis für künftige Austausche geboten werden: Somit erhalten die bilateralen Projekte zwischen Bayern und Québec Priorität in den internationalen Praktika- und Stipendienanträgen.

Les Offices Jeunesse Internationaux du Québec, unter anderem mit ihrem Büro « Québec-Monde », helfen jungen Québecern zwischen 18 und 35 Jahren mit logistischen und finanziellen Fragen in ihrer Suche nach internationalen Erfahrungen, sei es auf persönlicher oder professioneller Basis. LOJIQs Partner in den als prioritär angesehenen Kooperationsregionen (zB. Bayern) bieten den von LOJIQ nach einem jährlichen Bewerbungsverfahren ausgesuchten Young Professionals Praktika vor Ort an.

LOJIQ arbeitet bereits seit mehreren Jahren mit MedienCampus Bayern, dem bayerischen Dachverband für die Medienaus- und –fortbildung, zusammen. Neulich hat Frau Joëlle Hébert, eine Stipendiatin von LOJIQ, die ihr Praktikum bei der Bavaria Film GmbH absolvierte, einen Preis gewonnen zur Unterstreichung ihres professionnellen Werdegangs.

MedienCampus Bayern ermöglicht es seit mehreren Jahren jungen Bayern nach Québec zu reisen, um dort ein Praktikum zu absolvieren – entweder in der Gamingbranche, wovon Montréal eines der weltweiten Hubs ist, oder in traditionelleren Medien.

Mit LOJIQ und StK