Head-Image

Aktuelles

Orchester Jakobsplatz München auf Nordamerika-Tour: Einziges Konzert in Montréal am 23.10.2013

01.10.2013



Im Jahr 2005 verwirklichte Daniel Grossmann, Dirigent und künstlerischer Leiter des Orchesters, seine Idee, Werke verfolgter und vergessener jüdischer Komponisten aufzuführen. Programmatisch setzt das Orchester Jakobsplatz München, dessen Musiker aus mehr als zwanzig Ländern kommen, seinen Focus auf selten gespielte Werke jüdischer Komponisten, kombiniert mit Musik des 20./ 21. Jahrhunderts.

Im Rahmen zahlreicher Koproduktionen des Orchesters mit weltweit bekannten Kulturinstitutionen entstanden bereits Opernproduktionen mit der Bayerischen Staatsoper und dem Bayerischen Staatsschauspiel sowie Konzerte mit den Münchner Kammerspielen und zu den Münchner Opernfestspielen. Für die Jahre 2011/2012 erhielt das Orchester Jakobsplatz eine bedeutende Förderung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Mehr: www.orchester-jakobsplatz.org

Die im Herbst 2013 stattfindende Nordamerika-Tournee wird nach Auftritten in Orono (Maine), Kansas City und New York City am 23. Oktober 2013 in der Bourgie Concert Hall in Montréal abgerundet. Aufgeführt werden das Siegfried-Idyll sowie die Wesendonck-Lieder von Richard Wagner, Adagio von Tomaso Albinoni und das von Daniel Grossmann für Kammerorchester eingerichtete Adagio aus der 10. Synphonie von Gustav Mahler. Die Tournee wird vom Verein „Freunde des Orchesters Jakobsplatz e.V.“ begleitet, der sich die Organisation des Orchesters Jakobsplatz München und seiner Konzerte zur Aufgabe gemacht hat. Des Weiteren wird der Auftritt durch die Vertrertung des Freistaats Bayern in Québec sowie des Deutschen Generalkonsulats in Montréal unterstützt.

Reservierung: https://ebillet.mbam.qc.ca/fre#shows/view/287

Concert-orch.png