Head-Image

Aktuelles

„Jüdisches Kulturleben in Deutschland heute : Eine persönliche Perspektive“ – Diskussion mit dem Dirigenten Daniel Grossmann und Anthropologin Dr. Erica Lehrer anlässlich des einzigen Montréal-Konzerts des Orchester Jakobsplatz München

10.10.2013



Daniel Grossmann - Bild Orchester Jakobsplatz

Gibt es eine kulturelle und künstlerische "jüdische Szene" in Deutschland heute?

Daniel Grossmann, Gründer und künstlerischer Leiter des Orchester Jakobsplatz München, wird dies und Weiteres in einer öffentlichen Diskussion beantworten - von Fondation Arte Musica, dem deutschen Generalkonsulat in Montréal und der Vertretung des Freistaats Bayern in Québec organisiert.

Das Publikum hat dabei die Möglichkeit, mit Herrn Grossmann über das Orchester selber, aber auch über das jüdische Kunst- und Kulturleben in Deutschland zu reden.

Ericalehrer2Dr. Erical Lehrer (rechts) wird die Diskussion moderieren. Sie ist Associate Professor und Canada Research Chair an der Concordia Universität in Montréal für Soziologie-Anthropologie, und Autorin von Jewish Poland Revisited: Heritage Tourism in Unquiet Places (2013).


„Jüdisches Kulturleben in Deutschland heute : Eine persönliche Perspektive“
Datum : 22. Oktober 2013 um 19h (Türen öffnen ab 18h30)
Auditorium Maxwell-Cummings

Pavillon Michal & Renata Hornstein
Musée des Beaux-Arts de Montréal
1379 rue Sherbrooke Ouest, Montréal
Eintritt frei

 

Orchester-jakobsplatzDas Orchester Jakobsplatz München gibt am 23. Oktober ein Konzert im Salle Bourgie. Tickets sind erhältlich unter https://ebillet.mbam.qc.ca/fre#shows/view/287