Head-Image

Aktuelles

Austausch junger Fachkräfte : Erste Ergebnisse der im Juni 2013 unterschriebenen Vereinbarung zwischen LOJIQ und der Bayerischen Staatskanzlei

15.01.2014



Mehrere Kandidaten profitierten bereits von diesem Austauschprogramm: Anne-Isabelle Tremblay macht ein Praktikum bei der neuen Librairie française in München, während  Sacha Ratcliffe und Karla Bustamante bei D-Facto Motion GmbH ihre Kenntnisse über Postproduktion im Film und Fernsehen sowie 2D- und 3D-visual effects vertiefen. Des Weiteren arbeitet Alix Bosnière-Vézina, eine Geomatikstudentin aus Sherbrooke, für einige Monate bei Dii GmbH, einem Münchener Unternehmen spezialisiert in erneuerbaren Energien. Die Möglichkeiten sind unterschiedlich und  können folglich die Integration am Arbeitsmarkt erleichtern.

Die Zusammenarbeit zwischen Bayern und Québec, was den Austausch junger Fachkräfte angeht, wurde bereits im Juni 2013 mit einem offiziellen Abkommen bekräftigt: Die bayerische Staatskanzlei und LOJIQ (Les Offices Jeunesse Internationaux du Québec) verpflichteten sich dadurch dazu, den Austausch junger Erwachsene und ihre Weiterbildung in der Partnerregion zu fördern. Somit zählt nun Bayern als eine der offiziellen Partnerregionen bei Stipendienanfragen an LOJIQ. Umgekehrt fördert die Staatskanzlei finanziell Praktika, die in Québec im Bereich Film- und Fernsehen absolviert werden - so wie es bereits in der Gaming Branche der Fall ist. Jungen bayerischen und quebekischen Erwachsenen wird somit die Möglichkeit geboten, konkrete Erfahrungen im Berufsleben in anderen Kulturen zu machen.

Von  bayerischer Seite haben 2013 zwei Studenten im Bereich Film und Fernsehen ihr Praktikum in Québec absolviert, Katharina Kremer bei "Catbird Productions" und Malte Hennig bei "Picture This". 2014 werden wieder zwei Praktikumsstipendien für Québec ausgegeben: Der Anmeldeschluss für dieses Programm ist der 30. April. 

Quellen : www.lojiq.org,
www.mediencampus.de