Head-Image

Aktuelles

Deutschlandpremiere: Cirque du Soleil begeistert in München mit KOOZA

18.02.2014



Der Québecer Cirque du Soleil hat am 31. Januar 2014 in München die Deutschlandpremiere seiner Zeltshow Kooza gefeiert. Rund 2500 Premierengäste strömten dazu ins weiße Grand Chapiteau, das markante Zirkuszelt des Cirque du Soleil, das für die Zeit des Gastspiels auf der Theresienwiese steht. Unter den Premierengästen war auch der Generaldelegierte von Québec für Deutschland, Österreich und die Schweiz, Michel Côté. Die bayerischen Medien zeigten sich begeistert von der Show, die noch bis zum 2. März zu sehen ist. „Der Cirque du Soleil ist mit Kooza in München und beweist: Atemberaubendes und Poetisches geht wunderbar zusammen. Diese Form des Zirkus nimmt es mit jedem heutigen Entertainment-Format auf“, urteilte das Münchener Abendblatt. Und Focus-online berichtete, dass dem Publikum bei der spektakulären Balance-Akrobatik in schwindelerregender Höhe, bei der die Artisten durch die Luft wirbelten, dem Publikum immer wieder der Atem stockte.

KOOZA erzählt die Geschichte eines unschuldigen, melancholischen Einzelgängers auf der Suche nach seinem Platz in der Welt. Das Programm gleicht einer Rückkehr zu den Wurzeln des Cirque du Soleil und kombiniert zwei Zirkustraditionen: die akrobatische Performance und die Kunst der Clowns. Die Show unterstreicht die enormen physischen Anforderungen an die Protagonisten in all ihrer Pracht und Fragilität. Den Rahmen bildet eine farbige Melange, die den Slapstick-Humor betont. Auf seiner Reise begegnet der Unschuldige einer Vielfalt von komischen Charakteren wie dem König, dem Trickster, dem Taschendieb, dem unausstehlichen Touristen und seinem bösartigen Hund. Zwischen Stärke und Zerbrechlichkeit, Gelächter und Lächeln, Tumult und Harmonie erkundet KOOZA Themen wie Furcht, Identität, Anerkennung und Macht. „KOOZA handelt von menschlichen Beziehungen in einer dualen Welt von Gut und Böse“, erläutert Regisseur David Shiner. Der Name „Kooza“ geht auf das Sanskrit-Wort „Koza“ zurück, das Box, Kiste oder Schatz bedeutet.

Der Cirque du Soleil mit Hauptsitz in der Québecer Metropole Montréal ist eines der international erfolgreichsten Unternehmen für Zirkusunterhaltung. Weltweit sind mehr als 4.000 Mitarbeiter für das Unternehmen tätig, darunter über 1.000 Artisten. Bis heute besuchten schon über 100 Millionen Zuschauer die Shows des Cirque du Soleil, der mit vielen Preisen geehrt wurde, darunter Emmy, Bambi, Félix und Goldene Rose von Montreux.

KOOZA - Cirque du Soleil
Bis zum 2. März 2014

Grand Chapiteau-Zelt auf der Münchner Theresienwiese
Reservierungen

Quelle: www.mrifce.gouv.qc.ca