Head-Image

Aktuelles

Zum 80. Jubiläum: Das Orchestre symphonique de Montréal auf Europa-Tournee

21.02.2014



Kent Nagano - photo osm.ca

Zu seinem 80-jährigen Jubiläum 2014 unternimmt das Montréaler Symphonie Orchester (MSO) im März unter der musikalischen Leitung des Chefdirigenten Kent Nagano eine Europa-Tournee mit Stationen in Österreich und der Schweiz und Konzerten in Köln, Essen und München. Auf dem Programm stehen Werke von Unsuk Chin, Hector Berlioz, Claude Debussy, Franz Liszt, Maurice Ravel, Igor Strawinski und dem Québecer Komponisten Claude Vivier. Solisten der Konzerte sind der Québecer Pianist Marc-André Hamelin, der Pianist Kit Armstrong sowie die Sopranistin Ekaterina Lekhina.

Im Jahre 1934 von einer Gruppe begeisterter Musikliebhaber gegründet, hat sich das "Orchestre symphonique de Montréal" (MSO) als eine der wichtigsten kulturellen Institutionen der Québecer Metropole etabliert und sich zu einem der bedeutendsten Orchester Kanadas entwickelt. Nach seinem ersten künstlerischen Leiter Wilfrid Pelletier folgten Désiré Defauw, Igor Markevitch, Zubin Mehta, Franz-Paul Decker, Rafael Frühbeck de Burgos und Charles Dutoit.

Seit September 2006 spielt das Orchester unter Kent Nagano, der im November 2013 von der Québecer Premierministerin Pauline Marois die Auszeichnung zum "Grand Officier de l‘Ordre de Québec" erhalten hat. Dies ist die höchste Auszeichnung der Regierung von Québec und wurde dem Dirigenten für seine Verdienste um die Kultur in Québec verliehen. Zahlreiche nationale und internationale Tourneen zeugen vom internationalen Ruf des preisgekrönten Orchesters. Anlässlich seines 75. Jubiläums erhielt das OSM den Grand prix 2008 du Conseil des arts de Montréal für seine Interpretation der Oper Saint François d'Assise des französischen Komponisten Olivier Messiaen.

25. März, 20h,
Philharmonie im Gasteig, München

Montreal Symphonie Orchester
Kent Nagano, Leitung
Marc-André Hamelin, Klavier

Weitere Konzertdaten: www.mrifce.gouv.qc.ca