Head-Image

Aktuelles

Eishockeyverein Ingolstadt deutscher Meister

01.05.2014



Quelle www.erc-ingolstadt.de

Der ERC Ingolstadt gewinnt erstmals die deutsche Eishockey-Meisterschaft. Und wenn selbst Ingolstädter MP Horst Seehofer zum Eishockeymärchen gratuliert, dürfen sich die Spieler der ERC Ingolstadt wirklich feiern lassen: Im siebten und letzten Finalspiel gewannen die Bayern bei den Kölner Haien. Dabei war der ERC nur mit viel Glück in die Meisterrunde gekommen. Nach einem beispiellosen Siegeszug in den Playoffs siegte der Vorrunden-Neunte auch im entscheidenden Endspiel der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) bei den Kölner Haien mit 2:0 (0:0, 1:0, 1:0).

Umso tragischer war das Finale deshalb, weil die eigentlichen Favoriten, die Kölner Haie, auf ihren besten Spieler verzichten mussten. Der kanadische Stürmer Rob Collins war von der Liga für das Endspiel wegen eines Stockstichs nach Spielende am Sonntag gesperrt worden.

Auch beim ERC Ingolstadt mischen die Kanadier mächtig mit. Tyler Bouck, Delek Hahn und die Quebecer Michel Périard sowie Jean-François Boucher stehen bei den Panthern unter Vertrag. Was die quebecischen Landsmänner neben des Eishockeys mit ihren bayerischen Teamkollegen verbindet, lesen sie hier.

Mit www.sueddeutsche.de