Head-Image

Aktuelles

Neue Bewerbungsrunde für den Alberta-Deutschland Kollaborationsfond für Produktentwicklung und Kommerzialisierung

14.12.2015



Das GCCIR hat nun die Bewerbungsrunde zum Alberta-Deutschland Kollaborationsfond für Produktentwicklung und Kommerzialisierung eröffnet. Die Bewerbungsfirst endet am 15. März 2016.

Der Alberta-Deutschland Kollaborationsfond ist ein gemeinschaftlich entwickeltes Programm des GCCIR, des Alberta Ministry for Economic Development and Trade , und des deutschen Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi). Hauptziel des Programms ist es, den Aufbau von Partnerschaften zwischen Alberta und Deutschland im Bereich Forschung und Entwicklung zu fördern.

Aus Alberta sind kleine und mittlelständige Unternehmen antragsberechtigt (1 bis 499 Mitarbeiter und weniger als 50 Millionen CAD Betriebseinkommen). Bei allen Förderanträgen muss ein kanadischer und ein deutscher Industriepartner, der Interesse an der Produktvermarktung hat, angegeben werden.

Akzeptierte Projekte bekommen eine finanzielle Unterstützung bis zu $250.000 kanadische Dollar von Seiten Albertas. Das Zentrale Innovationsprojekt (ZIM) für KMUs beim BMWi trägt in etwa dieselbe Summe bei für den deutschen Partner. Die Partnerschaften helfen den Teilnehmern, ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern und sollen das Potenzial haben, internationale Handelsströme zu intensivieren und Wirtschaftswachstum zu erzeugen.

Das GCCIR nimmt bis 15. März 2016 alle Bewerbungen albertanischer Firmen entgegen und fordert alle Interessenten, sich auf ihrer Website mehr Infos zu holen: http://www.gccir.ca/alberta-germany-collaboration-fund/

Für weitere Fragen kontaktieren Sie info@gccir.ca oder am Telefon: 780-492-4287.