Head-Image

Aktuelles

Umweltcluster Bayern beschließt Zusammenarbeit mit Écotech Québec

22.07.2016



Bayern und Québec verbindet bereits eine jahrzehntelange Partnerschaft. In der vergangenen Woche fand das 8. Treffen der Regierungschefs der Partnerregionen Bayerns in München statt. In diesem Rahmen unterzeichnete auch der Umweltcluster Bayern eine Zusammenarbeitserklärung mit seinem Vis-à-vis Écotech Québec. Die feierliche Zeremonie fand am 15.07.2016 in der Residenz unter Anwesenheit des Québecer Premierministers Philippe Couillard sowie der Québecer Wirtschaftsministerin Dominique Anglade statt.

Ziel der Vereinbarung ist die Stärkung des Cleantech-Sektors in Bayern und Québec sowie die Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft beider Cluster. Ein kontinuierlicher Informationsaustausch sowie die Entwicklung einer gemeinsamen Strategie zur Identifikation von Projekten und Märkten wird die Grundlage dafür bilden.

Bereits seit 6 Jahren kooperieren wir lose mit Écotech Québec. Nun ist es an der Zeit, diese Zusammenarbeit zu konkretisieren. Ich freue mich auf gemeinsame Projekte in Québec, Bayern und darüber hinaus. Unsere Netzwerke ergänzen sich optimal“, bestätigt Alfred Mayr, Geschäftsführer des Umweltcluster Bayern. Bei einem anschließenden Arbeitstreffen mit Denis Leclerc, Präsident von Écotech Québec, wurden bereits die ersten Aktivitäten wie gemeinsame Konferenzteilnahmen und die Organisation von B2B-Gesprächen für die Cluster-Mitglieder besprochen. Das nächste Treffen wird voraussichtlich im Dezember in Québec stattfinden.

Der Umweltcluster Bayern ist das Netzwerk der bayerischen Umweltwirtschaft und -Wissenschaft. Die Arbeit des Netzwerks zielt auf die Stärkung und den Ausbau der Umwelttechnologie in Bayern durch Vernetzung, Information und Verstärkung der Kooperation. Der Umweltcluster Bayern bündelt die bayerischen Kompetenzen in den Bereichen Wasser- und Abwasser, Abfall & Recycling, Energie aus Abfällen und Biomasse, Luftreinhaltung, Ressourceneffizienz und Stoffstrommanagement. Der Umweltcluster unterstützt zudem bayerische Unternehmen beim Schritt in internationale Umwelttechnologie-Märkte.

Quelle & mehr: www.umweltcluster.net