Head-Image

Erfolgsgeschichten



Eine bayerische Jazzband beim internationalen Jazzfestival in Montreal



Mehrere Jahre in Folge lud die Vertretung des Freistaats Bayern in Québec eine bayerische Jazzband nach Montréal ein, im Rahmen des weltbekannten Montréaler International Jazz Festival. Dem Quebecer Publikum bietet sich dort die Möglichkeit, herausragende bayerische Jazzmusiker bei einem der weltweit bedeutendsten Jazzevents kennenzulernen. Die bayerische Jazzband Sorgente gab am 4. Juli 2008 ein Konzert. Fabio Spagna, Sänger, Keytarrist und Gründungsmitglied der Band, war dabei und erinnert sich:

"Wir bekamen damals die Mail von unserem Management mit dem Betreff  "Canada Jazz Festival Montréal 2008". Wir waren vor Freude überwältigt und konnten es nicht fassen. Wir in Kanada, Montréal? Es war das erste Mal, dass die Band überhaupt in einen Flieger gestiegen ist, und dann auch gleich nach Übersee.

Für uns war es natürlich eine große neue Herausforderung vor internationalen Publikum zu spielen. Es stellten sich viele Fragen: Werden die Leute unsere Texte mögen? Sind wir bereit, ein internationales Publikum zu entertainen? Können wir gegen die Weltelite von Musikern bestehen? Es herrschte eine unglaubliche Energie und Anspannung zwischen uns und wir wussten: All diese Fragen können wir nur auf der Bühne beantworten.

Dann war es soweit: SHOWTIME. 

Dieses Konzert werde ich mein Leben lang nicht vergessen. Auf einmal stehen wir auf einem anderen Kontinent vor 8.000 - 10.000 Zuschauern und alle Träume und Hoffnungen werden wahr, alles funktionierte. Die Leute haben uns gefeiert und sind mit uns gegangen, es war unfassbar.  Nach der Zugabe wurden wir noch minutenlang gefeiert und bejubelt. Am Backstage-Zaun standen Hunderte Autogrammjäger. Selbst an den Tagen nach der Show sind ständig Leute auf uns zugekommen und haben uns gratuliert, fotografiert, ein Restaurantbesitzer hat uns zum Essen eingeladen, er sah das Konzert mit seinen Kindern.

Nach dem Erfolg der Show auf dem Jazz Festival Montreal 2008 war für uns klar, dass wir auf den internationalen Bühnen dieser Welt spielen möchten. Das unglaubliche Feedback nach der Show und die Kontakte, die wir knüpfen konnten, haben uns gezeigt, dass wir bereit dafür sind und uns vor niemanden verstecken brauchen.  Mit diesem Selbstvertrauen in der Brust haben wir weiter gearbeitet und es ergaben sich weitere Shows wie Los Angeles Viper Room, zwei Konzerte in Australien Perth, New York City, Montreux. 2009 haben wir bei den Los Angeles Music Awards in der Kategorie "Best International Rock Performer of The Year" gewonnen.

Fakt ist: Die Bayerische Vertretung hat das damals durch ihre finanzielle Unterstützung überhaupt erst möglich gemacht, uns dort hinzubringen, wo sich für uns Vieles verändert hat. Wir konnten den nächsten großen Schritt machen. Ohne diese Show wäre vielleicht nie der Mut dagewesen, das internationale Geschäft anzugehen. Dafür werden wir ewig dankbar sein.

Unvergessen bleibt auch die Einladung in die Büroräume der Vertretung. Da ist man soweit von Zuhause weg und auf einmal steht da eine Brotzeit auf dem Tisch mit Leberkäse, Brezen und Weißbier. Ab diesen Moment wussten wir, wir sind nicht alleine da."

Einen Teil ihrer Performance in Montréal anhören.
Zur Webseite: sorgente-music.de