Head-Image

Wussten Sie dass...



Die ursprüngliche Barbie kam aus Bayern



Die Bild-Lilli Puppe gab es in zwei Größen.

Von 1952 bis 1961 begeisterte die  Comicfigur „Lilli“ mit ihren langen Beinen, blondem Haar und frechen Sprüchen die Leser der „Bild“-Zeitung. Sie vertrat die typische Nachkriegsgeneration, verdiente ihr eigenes Geld und sprach gerne mit ihren Freundinnen über ihre diversen Liebhaber.

Ab 1955 wird die „Bild-Lilli“ als Spielzeugpuppe in zwei verschiedenen Größen von der unterfränkischen Firma Hausser hergestellt. Sie besaß zahlreiche Kleidungsstücke, deren Vielfalt den Zeitgeist der 1950er widerspiegelten: für jede Gelegenheit das passende Outfit. Natürlich auch Trachtenkleider und Dirndls. Insgesamt wurden etwa 130.000 Lillis produziert, heute sind sie – vor allem mit original Kleidung und Zubehör – begehrte Sammlerstücke. Sie wurde so beliebt, dass 1958 sogar ein Lilli Film gedreht wurde.

1958 reist Ruth Handler, eine der Mitbegründerinnen des US-Unternehmen Mattel durch Europa und kaufte dort mehrere Lillis. Zurück in Kalifornien ließ sie die Puppen von ihren Technikern kopieren und brachte sie 1959 auf den Markt: Die Barbie-Puppe war geboren.