Daten & Fakten

Bayern ist ein Bundesland im Südosten Deutschlands. Es liegt damit im Herzen Europas. Lesen Sie mehr darüber!

Bevölkerung

Durch seine Lage im Südosten Deutschlands teilt Bayern seine Grenzen mit den Nachbarländern Österreich, der Tschechischen Republik und der Schweiz. Mit etwa 70.550 km2 ist Bayern das größte Bundesland in der Bundesrepublik. Es kann sich allemal auf europäischem Niveau vergleichen lassen: Bayern ist doppelt so groß wie Dänemark, welches etwa 43.000 km2 Fläche hat, oder wie die Schweiz, die etwa 41.000 km2 misst.

Es leben etwa 12,9 Millionen Menschen in Bayern, davon ungefähr 1,5 Millionen in der Landeshauptstadt München. Weitere bayerische Großstädte sind Nürnberg, Augsburg, Regensburg, Ingolstadt, Würzburg, Erlangen und Fürth. Doch auch die ländlichen Gegenden, die etwa 85 Prozent des Freistaats ausmachen, sind wichtig für Bayern. Sie bestimmten das tägliche Leben und die Wirtschaft und stellen die  Arbeitsgrundlage für  knapp 8 Millionen Menschen, also grob 60 Prozent der bayerischen Bevölkerung, dar.

 

Lage & Infrastruktur

Bayern liegt mitten im Herzen Europas und ist damit idealer Standort für sich neu entwickelnde Märkte. Mit seinen mehreren hundert Jahren Geschichte der politischen und wirtschaftlichen Beziehungen fungiert Bayern als Pforte zu Ländern in Zentral- und Ost-Europa. Neben der geographischen Lage in nächster Nähe zu Italien, der Slowakei, Ungarn und der Ukraine, spielt auch die Infrastruktur eine Schlüsselrolle beim Zugang zu fremden Märkten. Der Freistaat beherbergt internationale Flughäfen in München und Nürnberg, bietet 42.000 km Straßen, 6.120 km Bahngleise sowie vier Güterverkehrszentren.

Forschung & Entwicklung

Zahlreiche renommierte Organisationen haben ihren Hauptsitz in Bayern, darunter die Max Planck Gesellschaft, die Fraunhofer Gesellschaften und Institute, die Helmholtz Gemeinschaft und die Leibniz Gemeinschaft. Diese Institutionen ermöglichen Bayerns herausragende Forschung.

Der Freistaat bietet außerdem hervorragende Möglichkeiten für die Zukunft der akademischen Welt: Bayerische Studierende profitieren von 9 Universitäten, 24 Fachhochschulen, der Hochschule für Fernsehen und Film München sowie zahlreichen privaten Institutionen.

 

In Bayern arbeiten

Kanadische Staatsbürger können ohne Visum für bis zu 90 Tage nach Deutschland kommen um zu reisen oder auch um zu arbeiten. Um hier längerfristig zu leben oder zu arbeiten, ist eine spezielle Erlaubnis notwendig. Der Antrag kann ausschließlich beim Deutschen Konsulat in Toronto gestellt werden. Antragsteller eines Visums benötigen eine Krankenversicherung.

Staatsbürger im Alter zwischen 18 und 35 Jahren können eine vereinfachte Arbeitserlaubnis im Rahmen des „Youth Mobility Agreement“ erfragen. Der Antrag muss persönlich drei Monate vor Abreise maximal bei der Deutschen Botschaft in Ottawa, dem Deutschen Generalkonsulat in Toronto oder in Vancouver gestellt werden. Um mehr über dieses Programm zu erfahren, informieren Sie sich bitte im Work and Travel in Deutschland Leitfaden.

Detaillierte Informationen und Online-Formulare für kanadische Staatsbürger finden Sie unter www.canada.diplo.de

Schon in Deutschland befindliche Kanadier können bei der zuständigen Behörde, das meist das Ausländeramt im Stadt- oder Landkreis ist, ein vor-Ort Visum beantragen.

  • Das Münchner Ausländeramt bietet einen speziellen Service für ausländische Fachkräfte und Führungspersonal an, um alle Vorgänge, von Visa bis zu Aufenthaltsgenehmigung, zu beschleunigen. www.muenchen.de/ArbeitundWirtschaft
  • Seit 2012 können hochqualifizierte nicht-EU Bürger, die sich auf gesuchte Jobprofile bewerben, die EU Blue Card beantragen. Diese beschleunigt den Zugang zu einer (Arbeits- und) Aufenthaltserlaubnis.

Für die Anerkennung von ausländischen Qualifikationen ist die Deutsche Industrie- und Handelskammer (IHK) zuständig. Die Zentralstelle für IHK-Berufe (Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse) hat ihren Sitz in Nürnberg. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung bietet zudem eine Website mit allen entsprechenden Informationen, Schritten, Formularen und nützlichen Tipps rund um den Prozess der offiziellen Anerkennung ausländischer Qualifikationen an: www.anerkennung-in-deutschland.de.

 

© Vertretung des Freistaats Bayern in Montréal Kontakt |  Datenschutz |  Impressum |  Homepage
Zur Bayerischen Staatskanzlei